Eindrücke vom 5. Süddeutschen Praxisanleiterkongress

Eindrücke vom 5. Süddeutschen Praxisanleiterkongress

Eindrücke vom 5. Süddeutschen Praxisanleiterkongress

Wir brauchen den Beat!

Praxisanleitung im Einklang mit Theorie und Praxis

 

Unter dem Motto "Praxisanleitung im Einklang mit Theorie und Praxis" fand am 10. Mai 2017 der 5. Süddeutsche Praxisanleiterkongress statt.

 

München, 10.05.2017 - Der Saal ist voll! Mehr als 350 Pflegende, die sich dem Thema „Praxisanleitung“ eng verbunden fühlen, folgen dem Beat, angeregt durch den Münchner Bodymusic-Ambassadeur. Dem ausgerufenen „Einklang von Theorie und Praxis“ wird sich von wissenschaftlicher Betrachtungsweise mit gleichzeitigen, alltagrelevanten Anregungen, sowie durch den angeregten Dialog unter den Gästen, auch mit den Referentinnen und Referenten genähert.

 

Zu Beginn stellt Prof. Dr. Bossle die „Fallarbeit“ als probate Methode erfolgreicher Zusammenarbeit von Pflegenden mit unterschiedlichen Fähigkeiten sowie unterschiedlichen (wissenschaftlichen) Qualifikationsgraden.

Im Anschluss daran sorgt Herr Dr. Quernheim mit konkreten Anregung, auf wissenschaftlichen Erkenntnissen basierend für die Stärkung der Frustrationstoleranz der täglich herausgeforderten Praxisanleiterinnen und Praxisanleiter.

Herr Ammende beschreibt für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmern klar und deutlich die aktuelle Situation um die Ausbildungsreform und ihre möglichen Auswirkungen auf die Anleitungspraxis.

Frau Kaiser, die als Zentrale Praxisanleiterin täglich die Verantwortung für eine nachhaltige und wirkungsvolle Anleitung in Ihrer Einrichtung übernimmt, stellt das hauseigene Konzept der Zentralen Praxisanleitung dem Publikum vor und betont die Erfolge einer gelungenen Zusammenarbeit von zentralen und dezentralen sowie weitergebildeten und akademischen Pflegenden mit tagesaktuellen Beispielen vor.

 

Zwischen den Referaten sorgt Clemens Künneth mit „groovigen“ Aktionen für rhythmische Bewegung und Koordinations-Herausforderung, die vom Publikum mit großer Freude angenommen wird.

Einladung

Vorträge und Unterlagen

3. Die Professionalisierung der Praxisanleitung

Unterlagen zum Vortrag von Herrn Amende (932,3 kB)

Zurück