Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Internetseiten. Mit der Nutzung unseres Internetangebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Ihre perspektive PERSONALENTWICKLUNG. Mehr Informationen

Psychisches Belastungsempfinden von Pflegefachkräften untersucht am Beispiel der Stationsleitung (DKG)

Psychisches Belastungsempfinden von Pflegefachkräften untersucht am Beispiel der Stationsleitung (DKG)

Psychisches Belastungsempfinden von Pflegefachkräften untersucht am Beispiel der Stationsleitung (DKG)

Masterarbeit unserer Dozentin Manuela Kluge und Ergebnisse der Befragung vom 26.09.2018

Stationsleitungen befinden sich täglich im Spagat zwischen Personalmangel, Stress und Arbeitsbelastung. Entsprechend ist der Bedarf an nachhaltiger Gesundheitsförderung, vor allem in psychischer Hinsicht, deutlich erkennbar. Insbesondere die in einer Schlüsselposition befindlichen Führungskräfte der Stationsleitung bedürfen der Weiterbildung, um ihr Bewusstsein für die Bedeutung „gesunder Führung“ im „Setting Krankenhaus“ zu schärfen und um sie zu befähigen, ihre eigene, wie die Gesundheit der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen zu erhalten.

In der Masterarbeit wird der Frage nachgegangen, wie sich die subjektive Wahrnehmung psychischer Belastung von Stationsleitungen äußern kann und inwieweit das Rollenverständnis und der Qualifizierungsverlauf mit dem psychischen Belastungsempfinden in Zusammenhang stehen könnten.

Hier finden Sie eine Leseprobe. Bei weiterem Interesse können Sie sich sehr gerne per Email (m.kluge@perspektive-personalentwicklung.de) an Frau Kluge wenden.

Leseprobe Masterarbeit

Leseprobe (369,8 KiB)

Zurück