Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Internetseiten. Mit der Nutzung unseres Internetangebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Ihre perspektive PERSONALENTWICKLUNG. Mehr Informationen

Seminare & Workshops

Kommunikation

De-Eskalationstraining (ID: 98)

für Mitarbeiter der Notaufnahme oder in anderen Brennpunkten

Kommunikation

Beschreibung

Laut einer Studie der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege berichten bis zu 86% des befragten Personals innerhalb der letzten 12 Monate verbal attackiert worden zu sein. Bis zu 60% erleben auch körperliche Gewalt wie z.B. Zwicken, Spucken oder Schläge. So eine Grenzverletzung muss die betroffene Person erst einmal verdauen ... und Ohnmacht und Gewalt provozieren schnell Machtgelüste und Gegengewalt. Dies gilt es zu verhindern.

Inhalte

  • Verbale, körperliche, strukturelle Gewalt definieren und erkennen
  • Anzeichen drohender Affektentladung erkennen und intervenieren
  • Verbale Möglichkeiten der Deeskalation kennen und anwenden
  • Professionelles Ansprechen von Konflikten mit Patienten, Angehörigen und Kollegen
  • Körperorientierte Maßnahmen der Deeskalation kennen und anwenden
  • Macht- und Ohnmachtsgefühle erkennen und reflektieren
  • Kommunikative, meditative und körperorientierte Maßnahmen kennen und üben, üben, üben

Ziele

  • Eskalation verhindern
  • Situationen schnell und professionell beurteilen
  • handlungsfähig bleiben
  • sich selbst schützen, um andere zu schützen
  • Erfahrungen reflektieren, um diese in Zukunft de-eskalierend nutzen zu können

Voraussetzungen

  • Lust auf praktische Übung und Selbstreflexion

Rahmenbedingungen

als eintägiges Seminar möglich zum Schnuppern, besser als dreitägiges Seminar zum Trainieren

Seminarleitung

Oliver Annibalini, PAIR Deeskalationstrainer, Traumapädagoge und Leitung einer jugendpsychiatrischen Station mit 

Florian Eckstein, PAIR Deeskalationstrainer und Leitung einer jugendpsychiatrischen Akutstation 

 

oder

 

Andreas Riederer, Bereichsleitung Intensivstation und Notaufnahme, Trainer für Gewaltprävention und Stationsleitung

Sprechen Sie mich an!

Dagmar Spies

Bild-Spies
Telefon
(089) 74 61 24 - 13
Email an Dagmar Spies

Sie haben Interesse an unseren Angeboten, unserem Unternehmen, oder Sie möchten eine Frage oder Anliegen an uns richten?
Gerne! Über dieses Formular können Sie den Kontakt zu uns aufnehmen. Bitte wählen Sie entsprechen Ihres Anliegens die Kategorie aus.

Ich möchte die Datenschutzerklärung von perspektive PERSONALENTWICKLUNG lesen

Seminare & Workshops

Angebot Inhouse Seminare